Neuigkeiten: Thomas-Morus Realschule

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Über uns
Neuigkeiten

Hauptbereich

RÜCKBLICK MARKT DER BERUFE

Bunter Strauß an Ausbildungsmöglichkeiten

11. „Markt der Berufe“ der Thomas-Morus-Realschule in Östringen

Wenn an einem Samstagmorgen die Erich-Bamberger-Stadthalle in Östringen mit wuseliger Geschäftigkeit gefüllt ist. Wenn 60 Betriebe, Unternehmen und weiterführende Schulen ihre Stände auf Hochglanz poliert aufgebaut haben. Wenn die 8. und 9. Klassen der Thomas-Morus-Realschule früh morgens auf den Beinen sind und wenn Waffelduft, selbst gebackener Kuchen oder belegte Brötchen zu einem zweiten Frühstück einladen. Ja, dann findet das jährliche Stelldichein der regionalen und überregionalen Betriebe und Unternehmen beim 11. „Markt der Berufe“ der Thomas-Morus-Realschule statt.

Alexander Oberst, Schulleiter der Thomas-Morus-Realschule, eröffnete am 23.3.2019 um 10.00 Uhr offiziell den Markt der Berufe und dankte alles Ausstellern für ihr Kommen. Im Anschluss daran richtete Herr Felix Geider, alter und neu gewählter Bürgermeister der Stadt Östringen, ein Grußwort an alle Beteiligten. Und dann konnte es auch schon losgehen. Über 500 Besucher gingen auf die 60 Aussteller aus den Bereichen Handwerk, Soziales oder Wirtschaft zu und informierten sich über mögliche Ausbildungsberufe oder weiterführende Schulangebote. Nicht nur Schülerinnen und Schüler nutzen die zahlreichen Angebote, auch die Eltern informierten und unterstützten ihre Kinder an diesem Vormittag. Genauso fand das Angebot der Thomas-Morus-Realschule bei Außenstehenden der Schulgemeinschaft großen Anklang. Sie informierten sich gleichermaßen über die vielfältigen Angebote.

Im Laufe der Zeit wurden sehr viele effektive und qualitativ hochwertige Gespräche zwischen den Firmen oder Schulen und den Schülerinnen und Schülern geführt, die laut den Ausstellern sehr gewinnbringend und wertvoll auf beiden Seiten gewesen seien. Selbst „Markt der Berufe“-Neulinge empfanden das Interesse und den Andrang als sehr angenehm und liesen für nächstes Jahr eine erneute Teilnahme durchblicken.

Ein besonderer Dank gilt den knapp 60 Ausstellern, ohne die ein gutes Gelingen des „Markt der Berufe“ nicht möglich wäre und vor allem unserer Sekretärin der Thomas-Morus-Realschule, Frau Viola Ebert, die sämtliche koordinative Planung übernommen hatte!

Und wie bei allem, was so lange vorbereitet und geplant wird, verging der 11. „Markt der Berufe“ wie im Flug und der 12. im nächsten Jahr steht bereits mit viele Zusagen von Seiten der Aussteller in den Startlöchern. Hierauf freut sich das gesamte Planungsteam der Thomas-Morus-Realschule bereits jetzt schon. Auf ein Neues!

MP