Neuigkeiten: Thomas-Morus Realschule

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Über uns
Neuigkeiten

Hauptbereich

WEIHNACHTSBÜCHERBAUM

Lieber Bücher stapeln als Bücher lesen?

Am Freitag, den 29. November 2019 bauten die Schüler und Schülerinnen der Klasse 8d der Thomas-Morus-Realschule anlässlich der bevorstehenden Adventszeit den bekannten Weihnachtsbaum aus Büchern. Dies ist schon Tradition geworden, denn seit 2013 entstehen in der Bücherei Östringen diese schönen und großartigen Weihnachtsbäume. Dieses „Erbe“ übernimmt jeweils die Klasse, die ihr Klassenzimmer unmittelbar neben der Bücherei hat. Zuerst räumten die Schüler den alljährlichen Platz frei. Nach einer kurzen Anweisung ging die Arbeit schon los. Die Gestelle und Kisten, randvoll mit Büchern, wurden aus dem Keller in die Bücherei getragen. Mit dabei war natürlich auch die passende Dekoration. Um das Gestell herum wurden die Kartons mit Büchern wie Backsteine angebracht. Die Schwierigkeit war es, dabei kaum Lücken zu lassen, die Bücher mit dem Titel voran hinzulegen und alles auf die gleiche Höhe zu bringen. Andernfalls könnte der Weihnachtsbaum sehr schnell umkippen. Doch das meisterten die neuen Bauherren recht gut und gaben ihr Bestes. Um die typische Form des Weihnachtsbaumes nachzustellen, wählten die Schüler und Schülerinnen kleinere Bücher und stapelten diese etwas verstellt um die Spitze herum. Nun galt es den Stern anzubringen. Zuletzt klemmten wir den Stern zwischen Decke und Buch, sodass er feststand. In diesem Jahr bauten die Schüler und Schülerinnen den Baum so hoch, sodass der Stern gerade noch Platz hatte.
Damit war der Weihnachtsbaum allerdings noch nicht fertig. Die schöne Dekoration fehlte selbstverständlich noch. Und schon machten sich einige bereit, nachdem ein paar Kleinigkeiten verbessert wurden, die schöne Dekoration auszupacken. Natürlich halfen dabei auch die Jungs. So verwandelte sich der etwas langweilige Weihnachtsbaum aus Büchern zu einem leuchtenden, mit Kugeln und Girlanden geschmückten Bücherbaum. Um den Baum stellten sie ein paar Geschenkpakete und Holzweihnachtsmänner und bewunderten ihr Werk. In diesem Falle hatten die Schülerinnen und Schüler mehr Spaß daran, die Bücher zu stapeln als sie zu lesen. Zuletzt wurde die Erinnerung mit einem schönen Gruppenbild verewigt. Alle Beteiligten freuen sich über den bekannten Bücherweihnachtsbaum, der bis Weihnachten in der Bücherei bewundert werden kann. (Marie Daniel, Kl. 8d)